Ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm absolvierten unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren französischen Gästen von unserer Partnerschule „Collège Privé Saint Martin“ (Benet) vor den Osterferien.
Neben dem Besuch des Landesmuseums in Wiesbaden und dem Schloss Freudenberg gab es noch weitere zahlreiche Aktivitäten. Im Maggi-Kochstudio  stellten die Schülerinnen und Schüler ein geneinsames Menü für Teenies zusammen. Besonders interessant fanden unsere französischen Gäste den Besuch des Frankfurter Flughafens, da die meisten von Ihnen bisher noch nie ein solch großes Areal gesehen hatten.  Ein persönliches Highlight der Woche war der Besuch der Tochter der begleitenden Lehrerin Madame Girouard, die vor 15 Jahren Königstein im Rahmen dieses Schüleraustauschs besucht hatte. Sie und ihr Freund hatten einen 2-tägigen Stopp bei uns auf ihrer Europatour per Fahrrad eingeplant und bis dahin seit dem 5. März schon 1400 km zurückgelegt
Neben den kulturellen Aktivitäten stand natürlich auch der Besuch des regulären Unterrichts in den diversen Fächern am Taunusgymnasium auf dem Programm.  Nach dem Wochenende in den Familien fuhren die Franzosen, sehr zufrieden mit dem Aufenthalt bei uns, wieder mit dem Zug nach Hause. Unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich bereits auf die Fahrt nach Benet.
Ziel des Unterrichts im Fach Französisch ist es, zum einen Sprachkenntnisse im mündlichen und schriftlichen Bereich zu vermitteln, zum anderen das Interesse für ein anderes Land und eine andere Kultur zu wecken.  Deshalb ist es uns besonders wichtig, für interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu bieten, Frankreich und das „savoir-vivre“ besser kennenzulernen und eigene Erfahrungen zu machen. Dafür bestehen für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 am Taunusgymnasium bereits seit mehreren Jahren Austauschprogramm zur Verfügung. Durch den Schüleraustausch können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Sprachkenntnisse verbessern und Neues über die Kultur unserer Nachbarn und das französische Schulsystem lernen. Unsere deutschen Schülerinnen und Schüler leben für zehn Tage in einer französischen Gastfamilie und empfangen ihrerseits einen französischen Gast bei sich und erleben so ein Unterrichtsfach „live“ und vor Ort.

 

   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok