Mathe-Cracks und Knobel-Spezialisten kennen und lieben sie, doch nur die Besten werden für ihre erfolgreiche Teilnahme daran prämiert: die Knobelaufgabe des Monats. Jeden Monat aufs Neue von einem Redaktionsteam um Herrn Epple erstellt, erfordern sie nicht nur mathematisches Fachwissen und einen eigenständigen, korrekt dargestellten Lösungsweg – auch die Kreativität und Ästhetik bei der Lösung der Aufgaben wird mit Extrapunkten gewürdigt. 

Die besten Knobler des vergangenen Schuljahrs belohnte Herr Epple nun mit wertvollen Preisen: Sie erhielten Knobelspiele im Wert von 200 Euro, dankenswerter Weise vom Förderverein zur Verfügung gestellt. Die Bestenliste setzt sich zusammen aus Johann Gaulke (letztes Schuljahr Klasse 7G), Jonas Wahl (Q3/Q4), Linus Reul (7F), Hendrik Schwarz (6D), Frau Herrmann, Lugh Dittmer (6B), Anna Klingel (Q3/Q4), Tim Schuster (7G) und Herrn Renker. Besonders beeindruckt hat die Nummer 1, Johann Gaulke: als Einziger bearbeitete er alle monatlichen Knobelaufgaben inhaltlich vollständig richtig und sehr strukturiert – und gab sie zudem pünktlich zur Bewertung bei Herrn Epple ab. 

Das Redaktionsteam des vergangenen Schuljahrs bestand neben Herrn Epple aus den Abiturientinnen Sara Gralki und Lea Sonnenschein, die nicht nur die Aufgaben mit entwickelten, sondern auch an der Bewertung der abgegebenen Lösungen mitwirkten. 

Wer Spaß an kniffligen Knobelaufgaben hat und ebenfalls attraktive Preise abräumen möchte, hat dieses Schuljahr erneut die Gelegenheit dazu: Jeden Monat aufs Neue steht die Knobelaufgabe für alle TGK-Schüler auf der Homepage zur Verfügung oder kann in Papierform im Sekretariat abgeholt werden. (Rmy)

 

Erstes Bild von links nach rechts: Herr Epple, Lea Sonnenschein (Knobelredaktion und Jury), Johann Gaulke, Tim Schuster, Linus Reul, Sara Gralki (Knobelredaktion und Jury)

Zweites Bild von links nach rechts: Johann Gaulke, Tim Schuster, Linus Reul

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok