Unter tosendem Applaus wurde in der Kronberger Stadthalle am vergangenen Freitag, dem 08.03.2019 (zur Erinnerung: der Weltfrauentag) der ehemaligen Schulsprecherin des TGK und Landeschulsprecherin Hessens, Svenja Appuhn, der Nachwuchspreis des Frauenpreises der Stadt Kronberg verliehen. Erst zum zweiten Mal überhaupt ist der Nachwuchspreis verliehen worden, während der Frauenpreis bereits zum 26. Mal an starke und sozial engagierte Frauen verliehen worden ist. In einer mitreißenden Rede, in der Svenja zunächst ihren Unterstützerinnen und Unterstützern dankte, machte sie deutlich, dass ihr Einsatz für eine bessere und gerechtere Welt mit diesem Preis keineswegs endet, sondern vielmehr als Ansporn zu weiterem Engagement angesehen werde. Ihre Schwerpunkte in den kommenden Jahren und somit das Zentrum ihres Einsatzes betonte sie mit hohem Nachdruck: Mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland und der Welt, mehr Demokratie und Beteiligung in Schulen, Hochschulen und darüber hinaus sowie den Kampf gegen den Klimawandel. Beeindruckt von der Rede ließ es sich die Vorsitzende des ZONTA-Clubs Bad Soden-Kronberg, Dr. Antje Reimann-Manai, nicht nehmen, Svenja noch einmal gesondert für ihre Arbeit zu danken. Auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kronberg, Heike Stein, war begeistert und hatte auch eine frohe Kunde zu verbreiten: Das Preisgeld wurde von einem anonymen Spender verdoppelt, eine tolle Geste!

Wir als Schulgemeinde beglückwünschen Svenja Appuhn zu diesem Preis und hoffen, dass sich viele Schülerinnen und Schüler -diesen Einsatz zum Vorbild nehmen und in ihre Fußstapfen treten werden.

 

Foto: Copyright Dr. Martin Kasper

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok