Auch dieses Jahr wurde am Taunusgymnasium die deutsch-französische Freundschaft gepflegt. Gleich drei Schülerinnen- und Schülergruppen brachen zu ihren Austauschpartnern nach Frankreich auf: nach Villebon-sur-Yvette, Benet und Villeneuve d'Ascq. Welche Erfahrungen in unserem Nachbarland gemacht wurden, darüber geben die folgenden Beiträge und Fotos Auskunft. 

Frankreich-Austausch 2019 der Klasse 8f

Am 15. Mai 2019 trafen wir (Klasse 8f) uns morgens, um mit dem TGV unsere Partnerschule „Jules Verne“ in Villebon in Frankreich zu besuchen. Begleitet haben uns die Lehrer Frau Rapp und Frau Reimann. Nachdem unsere französischen Austauschpartner uns schon besucht hatten, begaben wir uns jetzt auf die Reise. Der Austausch hat der ganzen Klasse gefallen und wir haben viele positive  Erfahrungen gesammelt.  

Am ersten Tag waren wir in der französischen Schule, wo vieles anders war als am Taunusgymnasium. Trotzdem konnten sich manche von uns vorstellen, auf diese Schule zu gehen, weil es ihnen so gut gefallen hat. Auch Versailles haben wir besichtigt und haben unser historisches Wissen erweitert. Anschließend sind wir im Schlosspark Fahrrad gefahren. Das Wochenende hat jeder in seiner Austauschfamilie verbracht. Dort wurde zum Beispiel der Eiffelturm besichtigt, Lasertag gespielt oder ein Trampolinpark besucht. Innerhalb der Familien gab es keine Probleme. Jeder hat es geschafft, sich zu verständigen, wenn auch nicht immer auf Französisch ;)

Wir haben  jedoch alle unser Französisch aufgebessert und neue Wörter gelernt. Auch mit unseren Austauschpartnern haben wir uns mit jedem Tag besser verstanden und uns kennen gelernt. Das Essen in den Familien hat vielen von uns geschmeckt. Manche hatten allerdings nicht so viel Glück mit dem Essen, weshalb die Lunch-Pakete dann getauscht wurden... An den letzten Tagen waren wir shoppen auf den Champs-Élysées, haben den Arc de Triomphe, den Louvre und den Montmartre besichtigt und waren im Musée Grevin, wo berühmte Persönlichkeiten aus Wachs ausgestellt sind.

Mit dem Austausch haben wir an schönen Erinnerungen gewonnen, und neue Freundschaften sind entstanden. Es war eine schöne Erfahrung, die wir nicht missen wollen.

 

Schüleraustausch in die Vendée mit dem Collège St. Martin in Benet

8 Mädchen und 6 Jungen der Klassen 8c, 8d und 8g fuhren vom 8. bis 15.Mai bis mit den Französischlehrern Kordula Wielens und Philipp Rauschmayer zu unserer Partnerschule in die Vendée. Die Strecke von 1100 km wurde bequem mit ICE/TGV und dem Bahnhofwechsel in Paris per Metro in jeweils 9 Stunden zurückgelegt.  

Auf dem Programm standen die Hafenstadt La Rochelle, die Renaissancestadt Fontenay-le-Comte, Rudern auf den Kanälen des ‚Venise Verte‘, der Besuch einer traditionellen Bäckerei mit Verkostung von frisch gebackenen, leckeren ‚Brioche Vendéenne‘ und ‚Préfou‘, Hospitation im Unterricht der Austauschpartner und als Höhepunkt die gemeinsame Fahrt mit den Franzosen zum ‚Futuroscope‘, einem Film-Erlebnispark bei Poitiers. 

Das Wochenende verbrachten die Taunusschülerinnen und-schüler in den Gastfamilien, was vielen besonders gut gefallen hat, da sie an diesen Tagen einen intensiven Einblick in das französische Familienleben hatten und auch feststellten, doch schon recht gut auf Französisch kommunizieren zu können.

Nächstes Jahr werden die Taunusgymnasiasten dann zum 15. Mal das kleine Collège in der Vendée besuchen und die ‚collégiens‘ von St. Martin die 17. Fahrt nach Königstein antreten.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok