informatik

 

Das übergeordnete Ziel der Informatik am Taunusgymnasium ist es, unsere Schüler zu einem selbstständigen und reflektierten Umgang mit Informatiksystemen zu bilden und sich diese Mechanismen auf kreative Art und Weise zunutze zu machen.

Informatik kann am Taunusgymnasium ab der Klasse 8 durchgängig bis zum Abitur belegt werden. Zusätzlich bieten wir dauerhaft Leistungskurse in unserem Fach an.

 

IKG in Klasse 5-7

Die Informations- und Kommunikationstechnische Grundbildung setzt daher schon bei unseren jüngsten Schülern an und vermittelt u.a. den Umgang mit sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Whatsapp.
Die Anwendung der Office-typischen Anwendungen wird von unseren kompetenten Informatikkollegen angeleitet und findet in den Fächern Mathe, Deutsch, oder Erdkunde durch sinnvolle Inhalte seine direkte Anwendung.

 

Wahlunterricht in Klasse 8-10

Informatische Konzepte werden im Wahlunterricht spielerisch eingeführt, indem wir den Schülern die Möglichkeit geben, mit realen Informatiksystemen, wie dem Arduino (siehe Abb.) oder Lego Mindstorms, zu arbeiten. Dabei lernen Sie nicht nur, wie die Technik aus ihrem Alltag funktioniert, sondern können auch durch kreative Projektarbeit kooperativ eigene Systeme bauen und erproben.

Ergänzt wird dies durch die Programmierung eigener kleiner Videospiele in Scratch, in denen sowohl Kreativität gefördert, als auch informatisches Wissen angewendet wird.

Wahlweise bieten wir unseren Schülern auch die Teilnahme an diversen Wettbewerben, wie der World Robot Olympiade oder Jugend forscht Wettbewerben, an.

 

Oberstufe inkl. Leistungskurs ab Q1

In der Oberstufe lernen die Schüler sowohl diverse Netzwerkstrukturen, als auch die Darstellung von Inhalten als Website kennen. Unsere Seite wurde z.B. durch die Homepage AG erstellt.

Und auch in den Leistungskursen stehen neben den theoretischen Grundlagen, wie Programmierung in Java oder Datenbanken, praxisbezogene Anwendungen im Mittelpunkt.