Geschi Fachschaft

 

Der Fachbereich Geschichte - altehrwürdig, aber nicht verstaubt!

Seit einigen Jahren erfreut sich das Fach Geschichte an unserer Schule einer stetig wachsenden Beliebtheit. Die Einführung von Geschichtsleistungskursen im Schuljahr 2009/10 trug diesem Umstand erstmals Rechnung und seitdem sind sie aus dem Kursangebot unserer Oberstufe nicht mehr wegzudenken. Sie geben Schülerinnen und Schülern in besonderem Maße die Möglichkeit, ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein zu entwickeln und die geschichtlichen Voraussetzungen und Entwicklungsperspektiven der gegenwärtigen Gesellschaft zu erkennen und auf dieser Grundlage Entscheidungen zu treffen. 
Aber auch in der Mittelstufe hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Mit dem neuen, seit dem Schuljahr 2014/15 gültigen Fachcurriculum ist der Unterricht nicht nur im Sinne der  Kompetenzorientierung didaktisch zeitgemäßer, sondern auch einheitlicher geworden. In einem an den Zeitepochen orientierten Durchgang von der Antike bis zur Neuzeit werden dabei die folgenden zentralen Kompetenzen des Faches ausgebildet:

  • Wahrnehmungskompetenz für Kontinuität und Veränderung in der Zeit
    Die „Wahrnehmungskompetenz beschreibt die Fähigkeit wahrzunehmen, dass die eigene Umwelt historisch geworden ist, und selbst Fragen an die Geschichte zu stellen.
  • Analysekompetenz für Kontinuität und Veränderung in der Zeit
    Die Analysekompetenz beschreibt die Fähigkeit, Quellen zu erschließen und Vergangenes anhand von Quellen unterschiedlichster Art zu rekonstruieren.
  • Die Urteilskompetenz für Kontinuität und Veränderung in der Zeit
    Die Urteilskompetenz beschreibt die Fähigkeit, durch stimmige und triftige Argumentation zu einem Sachurteil über historische Ereignisse und Entwicklungen zu gelangen.
  • Orientierungskompetenz für Zeiterfahrung
    Die Orientierungskompetenz beschreibt die Fähigkeit, in der Beschäftigung mit Geschichte einen Sinn für das eigene Weltverständnis zu sehen. Sie beruht auf dem Zusammenhang zwischen Gegenwärtigem und Vergangenem und verhilft dazu, den Einfluss historischer Zusammenhänge auf die Gegenwart, auf aktuelle Ereignisse und Entwicklungen zu erklären.

Ergänzt wird unser Fachangebot durch eine Geschichts-AG in den Jahrgangsstufen 8/9, regelmäßige Lesungen und Diskussionsveranstaltungen sowie durch zwei fest im Terminplan verankerte Exkursionen zu den Unterrichtsschwerpunkten Mittelalter in der Jahrgangstufe 7 und Nationalsozialismus in der Jahrgangsstufe Q2.  In den vergangenen Schuljahren erkundeten unsere 7. Klassen dabei bspw. die mittelalterliche Geschichte Speyers, Frankfurts und Königsteins. In der Oberstufe besuchten wir das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg und das ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar.

Unsere Fachschaft besteht aktuell (Schuljahr 2015/16) aus folgenden Kolleginnen und Kollegen: Hr. Blum, Hr. Brinkmann, Hr. Degenhardt, Hr. Enders, Hr. Halberstadt, Fr. Hermann, Fr. Jakob, Fr. Kanert, Fr. Medo, Hr. Meinikmann, Hr. Müllner, Fr. Nowka, Fr. Okeke, Fr. Spahn und Hr. Veltjens. Verstärkt wird sie außerdem durch die beiden Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst Hr. Latif und Hr. Schlüter.