Kunst-LK der E-Phase gewinnt ersten Preis und Sonderpreis für besondere Gestaltung   Meinungsfreiheit ist keine Selbstverständlichkeit. Das zeigen nicht erst die gegenwärtigen Entwicklungen in Europa und der Welt. Auch Globalisierung und Internet stellen das so grundlegende Prinzip unserer demokratischen Gesellschaft vor große Herausforderungen. Die KulturRegion Frankfurt-RheinMain, die Hessische Landeszentrale für politische Bildung Hessen und das Museum für Kommunikation haben mit jungen Menschen über das Recht auf freie Meinungsäußerung gesprochen und zu einem Plakatwettbewerb aufgerufen. Prägnant, kritisch und kreativ haben die 350 jungen Teilnehmenden aus der ganzen Rhein-Main-Region ihre Ansichten auf Plakaten zum Ausdruck gebracht. Eine sechsköpfige Jury bewertete die Beiträge und vergab je einen 1. und 2. Preis in zwei unterschiedlichen Altersgruppen.
Die Plakate wurden erstmals in Form einer Ausstellung zum Internationalen Tag der Pressefreiheit vor der Frankfurter Paulskirche präsentiert. Anschließend wurden die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs bekanntgegeben und prämiert.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok