Am 9. Mai 1950 schlug Frankreichs Außenminister Robert Schumann in seiner „Pariser Rede“ vor, eine Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu gründen. Sie sollte schließlich den Grundstein der heutigen Europäischen Union bilden. Zur Erinnerung an diese Initiative wird der 9. Mai heute als Europatag gefeiert und in ganz Europa finden jährlich um diesen Tag zahlreiche Veranstaltungen und Feierlichkeiten statt.

Anlässlich des Europatages war am TGK in der vergangenen Woche Frau Gundi Gadesmann zu Gast, der unsere Schule noch sehr vertraut war: 1987 „baute“ sie hier ihr Abitur. Heute ist sie Mitglied der 80-köpfigen EU-Institution für Beschwerden an die Europäische Union in Brüssel.
Im Theatersaal hielt Gadesmann vor den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe Q2 einen informativen Vortrag über die EU und ging dabei u.a. auch auf die anstehenden Europawahlen am 26. Mai ein. Mitreißend porträtierte sie ihren Werdegang ausgehend von ihrem Abitur an unserer Schule bis hin zu ihrer heutigen Beschäftigung in der EU-Institution für Beschwerden in Brüssel und wies dabei auf Schwierigkeiten bei der internationalen Berufswahl vor der Zeit der Europäischen Union hin. Darüber hinaus erzählte Frau Gadesmann von den Aufgaben, welchen sie und ihre Kollegen sich täglich zuwenden. Hauptsächlich beleuchtete Gundi Gadesmann den Einfluss des Journalismus inner- und außerhalb von Brüssel auf die Wahrnehmung der EU unter den Bürgerinnen und Bürgern Europas, die Entscheidungsprozesse bei der Gesetzgebung, die Gravität des Zusammenhalts der einzelnen Mitgliedsstaaten sowie vor allem die aus dem Verbund resultierenden Vorteile für alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere für Studierende. So verdeutlichte Frau Gadesmann gegenüber den Jugendlichen den Wert und die Bedeutung der Europäischen Union. Diese benötige jedoch Zusammenhalt und den Einsatz ihrer Bürgerinnen und Bürger für die Erhaltung der historisch einmaligen Freiheits-, Friedens- und Werteordnung.
Es entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, bei der die Oberstufenschülerinnen und –schüler viele Fragen zu den diversen Teilthemen stellten.
Wir danken Frau Gadesmann für Ihren Vortag und freuen uns auf weitere Besuche in den nächsten Jahren.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok